Redcoon - LaPavoni Domus Bar DMB - Erfahrungsbericht

 
lapavoni domus bar kaffee
 

Diese Seite erzählt die persönliche Erfahrung, die ich mit der La Pavoni Domus Bar DMBEspressomaschine gemacht habe, die ich bei Redcoon bestellt habe. Am 14.07.2012 habe ich bei redcoon.de die La Pavoni Domus Bar DMB für 579 Euro bestellt. Der Versand kostenlos und geliefert wurde auch zügig, so dass die Espressomaschine am 17.07.2012 geliefert wurde.

Ausgepackt machte die La Pavoni Domus Bar DMB einen guten Eindruck. Ich mag diesen Stil der 60er mit den Flieger-Kippschalter. Der Eindruck wurde etwas getrübt, da das Wasser in einen schnöden Plastik Kanister einfüllen muss, der so aussieht wie diese Plastikkanister für Öl oder Benzin. Aber naja.

Die Anleitung war mehr als gewöhnungsbedürftig. Nicht übersichtlich, miserabel gedruckt. Die Informationen waren sehr durcheinander und man musste den Text 4mal lesen bevor man verstand, wie es geht.

Wenn man aber das Prinzip verstanden hatte, war es ganz leicht.

Nach einigen Tests zur optimalen Einstellung der Feinheit des Malwerks und dem richtigen Anpressdruck, kam auch ein richtig guter Kaffee heraus. Optimale Temperatur und eine feiner Schaum, der das Aroma festhält.

Ich war zufrieden.


 

Nach 2 Wochen defekt

Nach ca. 2 Wochen wollte die La Pavoni Domus Bar DMB aber nicht mehr. Bei den gleichen Einstellungen kam nur noch Tröpfchen Weise Kaffee heraus. Das dauerte viel zu langsam und es gab auch keinen Schaum mehr. Also habe ich noch mal verschiedene Einstellungen zur Malgrad und Anpressdruck der La Pavoni Domus Bar DMB versucht.

 

Das Ergebnis: entweder kamen nur Tröpfchen heraus oder es lief ordentlich Kaffee raus, der aber viel zu dünn war. Das gewünschte Ergebnis konnte nach der vielleicht 30ten Tasse nicht annähernd erreicht werden. Frust

 

06.08. Na gut, also reklamieren.

Ich habe bei Redcoon ein online-Formular ausgefüllt und kurz darauf eine Kundenmitteilung erhalten in der einen Papierbogen ausfüllen soll und das Paket auf Kosten von redcoon zurückschicken kann. Das war schon mal sehr gut.

Nachbesserungsfrist

Da ich schon schlechte Erfahrung mit Reparaturzeiten gemacht habe, habe ich direkt eine Nachbesserungsfrist von 3 Wochen angegeben. Ich habe die Möglichkeit offen gelassen zur Kostenerstattung, Reparatur oder Ersatzware der La Pavoni Domus Bar DMB. Ich habe aber auch die Vorgabe gemacht, dass redcoon.de die La Pavoni Domus Bar DMB im reparierten und gleichwertigen oder besseren Zustand zurück liefern muss.

 

Ab zu redcoon.de

Am 08.08. kam die Bestätigung, dass das Produkt eingegangen ist.
Übrigens: Bei Fragen an redcoon.de gibt es eine Hotline: Sollten Sie noch Fragen haben, so erreichen Sie uns unter der Telefonnummer  01805 / 7 33 26 66 (0,14 EUR/min aus dem Festnetz der DTAG, max. 0,42 EUR/min aus dem dt. Mobilfunknetz)!

Ich zahl nicht noch Telefongebühren, wenn ich noch den Schaden habe…

16.08. "Ihr redcoon-Gerät wurde repariert"

Am 16.08.2012 wurde eine Mail gesendet mit folgender Nachricht: „gute Nachrichten vom redcoon Service: Das von Ihnen eingesandte Gerät ist heute frisch aus unserer externen Werkstatt bei uns eingetroffen! Wir verschicken es jetzt blitzschnell an Sie, damit Sie es bald wieder benutzen können.“

 

Das böse Erwachen.

Ich freut mich auf meinen Kaffee der frisch reparierten La Pavoni Domus Bar DMB von redcoon.de Nachdem der Service so einwandfrei funktionierte, war ich guter Dinge. Bis ich die La Pavoni Domus Bar DMB auspackte. Als erstes entnahm ich einen Brief der Werkstatt, in der stand, dass kein Fehler gefunden wurde und demnach nichts repariert wurde.

Hier der Auszug:

„ La Pavoni Domus Bar DMB Gerät komplett geprüft, kein Fehler festgestellt, Mahlgrad der Kaffeebohnen war zu fein eingestellt, bitte auch mal die Bedienungsanleitung lesen!“

Ich empfand dieses Anschreiben als freche Bevormundung. Ich habe verschiedene Mahlgrade versucht und ja, ich habe die Bedienungsanleitung gelesen. Statt von willkürlichen Annahmen auszugehen, hätte ein einfacher Anruf genügt, statt die Ware einfach zurückzuschicken, hmm.

 

Das böse Erwachen.

Ich freut mich auf meinen Kaffee der frisch reparierten La Pavoni Domus Bar DMB von redcoon.de Nachdem der Service so einwandfrei funktionierte, war ich guter Dinge. Bis ich die La Pavoni Domus Bar DMB auspackte. Als erstes entnahm ich einen Brief der Werkstatt, in der stand, dass kein Fehler gefunden wurde und demnach nichts repariert wurde.

Hier der Auszug:

„ La Pavoni Domus Bar DMB Gerät komplett geprüft, kein Fehler festgestellt, Mahlgrad der Kaffeebohnen war zu fein eingestellt, bitte auch mal die Bedienungsanleitung lesen!“

Ich empfand dieses Anschreiben als freche Bevormundung. Ich habe verschiedene Mahlgrade versucht und ja, ich habe die Bedienungsanleitung gelesen. Statt von willkürlichen Annahmen auszugehen, hätte ein einfacher Anruf genügt, statt die Ware einfach zurückzuschicken, hmm.

 
 

2te Reklamation bei redcoon

Also habe ich ein zweites mal bei redcoon reklamiert. Telefonisch angerufen und den Tatbestand beschrieben. Ein positiver Aspekt bei redcoon ist, dass ich fast immer eine nette Person am Telefon hatte und nicht ewig in der Warteschleife festhänge. Ich sollte Beweisfotos machen und zurückschicken. Gesagt getan.

Mittwoch 22.08. Und wieder zurück zur Post.

Am Tag drauf bekam ich auch eine Rückruf von redcoon. Man sagt mir, man hätte die Bilder gesehen und könne meinen Unmut verstehen. Ich sollte das Paket wieder zur Post bringen und wieder an den Absender zurückschicken. Kostenfrei. Also wieder das schwere Paket zur Post gebracht.

 

Freitag 24.08.

Ich habe per Mail eine automatische Waren-Eingangs-Bestätigung erhalten. Ich war gespannt, wie schnell sich redcoon meldet. Immerhin hatte man mir zugesichert, dass man sich direkt darum kümmert und mich zurückruft.

Mittwoch 29.08. Noch kein Rückruf…

Also habe ich angerufen. Es hieß, man warte noch auf eine Antwort von einer anderen Abteilung oder so. Ich forderte, dass man mich am gleichen Tag zurück rufen würde. Nichts...

 

Donnerstag 25.08.

Also rief ich erneut an. Langsam wird die Hotline ein richtiger Kostenfaktor. Aussage von redcoon.de Man wäre noch in einer internen Diskussion, da der Reperaturservice aus seiner Sicht, das Produkt richtig verpackt hätte, und er deswegen nicht bereit wäre, die Kosten zu übernehmen.

Klare Worte

Ich habe in aller Deutlichkeit redcoon aufgefordert, die Kosten rückzuerstatten oder eine Ersatzware im vollständig intaktem Zustand zu liefern, und zwar ohne weitere Verzögerung. Ich habe klar gemacht, dass ich kein Verständnis mehr für diesen Umstand habe und ich den Rechtsweg einschlagen werde

 

Montag 03.09.

Jetzt ist schon 1 Monat vorbei, ohne funktionierende Kaffe-Maschine, ohne Geld. Zwei mal die Maschine zur Post geschleppt und ein paar Euro an Hotline Kosten vertelefoniert.